Erholung/Regeneration

Haben wir dem Patienten geholfen seine physische Krise zu überwinden und seinen psychischen Zustand stabilisiert, kann man erwarten dass er dazu fähig ist einen neuen Abschnitt in seinem Leben zu beginnen in welchem es selbst Situationen beurteilt, selbstständig Entscheidungen trifft und sie auch realisiert. Trotzdem passiert es nicht selten dass bei dem Abhängigen, aufgrund des Drogenkonsums, die Nervenaktivität, Analysefähigkeit, Gedächtnis, Willensmechanismen und die Kontrolle über das Verhalten ausgesprochen beschädigt sind. Sehr oft wird schon sehr früh (im Alter zwischen 14 und 16 Jahren, wenn die Persönlichkeit und der Intellekt noch nicht voll entwickelt sind und die Situation durch den Drogenkonsum noch verschlechtert wird) mit dem Konsum von psychoaktiven Substanzen begonnen. Wenn der Abhängige in Behandlung kommt, dies geschieht üblicherweise zwischen dem 22. Und 24. Lebensjahr, sind seine mentalen und kognitiven Möglichkeiten weit unter den normalen. Nach der Entgiftung ist der Patient nicht in der Lage die Situation zu beurteilen, richtige Entscheidungen zu treffen und sie zu realisieren. Sogar wenn die Motivation zur Heilung besteht sind sein Hirn und seine Psyche in einem Ausmaß beschädigt dass er keinen durchdachten plan mehr befolgen kann. Es ist das gleiche wenn jemand einen Kilometer laufen will, aber gebrochene Knochen und Muskelschwund hat. Egal wie ehrlich und stark der Wunsch vorhanden ist, solange nicht die passenden Bedingungen für die Realisierung geschaffen werden ist ein Resultat unmöglich. Neurometabolitsche Therapie schafft genau jene Bedingungen, sie verbessert Konzentration, Gedächtnis, Verhaltenskontrolle und die Analysefähigkeit. Der Patient wird kooperativer, versteht dass er sein leben ändern muss und die Ratschläge des Psychologen sowie die Kontrolle durch seine Nächsten fasst er nicht mehr als Einmischung in sein Privatleben auf. Die neurometabolische Therapie ist eigentlich die Vorbereitung für die nächste Phase der Fortbildung, Psychotherapie, Veränderungen des Lebensstils und des Wertesystems.
Sie setzt sich zusammen aus Infusionen mit zeitgenössischen Präparaten welche auf verschiedene Mechanismen wirken:
• Verbesserung der Zirkulation und Nährung der Neuronen
• Verbesserung des Gedächtnisses aufgrund des Einflusses auf die Acetylcholinrezeptoren
• Verbesserung der Nervenaktivität durch Regulierung des gegenseitigen Einflusses der verschiedenen Hirnbereiche
• Stärkung der Stressabwehr, Stärkung der mentalen Stabilität und Konzentration
• Verbesserung der Kontrolle über das Verhalten, starke emotionale Stabilität